Boxspringbett Ratgeber

Wenn man bedenkt, dass knapp ein Drittel des Lebens im Bett verbracht wird, ist die Wahl eines guten Bettes umso wichtiger. Die richtige Matratze auf dem Bett ist dabei entscheidend für die Gesundheit. Boxspringbetten liegen im Trend und viele Hersteller haben sich mittlerweile auf diesen Trend eingestellt, deshalb gibt es viele Boxspringbett Tests. Diese Betten sehen immer etwas wie übereinander gestapelte Matratzen in einer Box aus. Nur etwas luxuriöser. Mit ihrer üppigen Polsterung signalisieren sie auf den ersten Blick sehr Bequemlichkeit und Komfort. Dank der geschichteten Matratzen bieten Boxspringbetten einen exzellenten Schlafkomfort. Für die verschiedenen Matratzen und Topper gibt es dabei unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten. Aber was sind die Vor- und Nachteile dieses inzwischen in Deutschland immer beliebter gewordenen Bettenmodells?

Produkt Zum Bericht
Innocent Boxspringbett Panson schwarz
Innocent Boxspringbett Panson schwarz
€1.249,00 Angebot auf
Boxspringbett BERLIN 180×200 cm Schwarz inkl. Topper
Boxspringbett BERLIN 180×200 cm Schwarz inkl. Topper
€499,00 Angebot auf
Boxspringbett Wellness Edition
Boxspringbett Wellness Edition
€547,43 €1.165,00 Angebot auf
Boxspringbett Bea – Amerikanisches Hotelbett
Boxspringbett Bea – Amerikanisches Hotelbett
€1.089,90 Angebot auf

Boxspringbett Test – Wie testen Sie ihr neues Bett?

Bei einem ausführlichen Boxspringbett Test sollten sie vorallem die Vor- und Nachteile testen. Die Art dieser Betten gibt es in anderen Ländern schon seit vielen Jahren. In Deutschland kommen sie aber erst jetzt immer mehr in Trend. Ein großer Vorteil ist, dass Boxspringbetten sehr stabil sind. Sie sind pflegeleicht und im Vergleich zu anderen Bettenmodellen auch nicht so empfindlich. Ein persönlicher Boxspringbett Test zeigt meist, dass dieses Modell viel Platz zum Kuscheln und zum Erholen bietet. Ein gutes Boxspringbett hat auch eine gute Matratze, auf der man wunderbar liegen kann. Aber Vorsicht: bei günstigeren Modellen wird gerade in diesem Bereich an Qualität eingespart. Bei günstigen Modellen liegt man nicht sonderlich bequem. Normalerweise wird aber ein Boxspringbett immer als sehr komfortabel beschrieben und das ist es auch.

Auf dem sogenannten Boxspring befindet sich eine Obermatratze, die standardmäßig mit einem stabilen Taschenfederkern ausgestattet ist. Zusammen mit den aufeinander liegenden Federkernelementen ist die Liegefläche leicht schwingend. Die doppelte Federung durch die beiden Federkerne ist das besondere Highlight bei einem Boxspringbett. Wenn dann bei einem Boxspringbett eine Komfortauflage genutzt wird, dann liegt man richtig gemütlich. In diesem Fall sind Boxspringbetten auch für Menschen mit Rückenproblemen sehr zu empfehlen. Für Allergiker sind Auflagen (sogenannte Topper) aus Rosshaar, Innocent Boxspringbett Panson schwarz B 180 x L 200 x H 90 cm (4) - Boxspringbett TestSchafschurwolle und Gänsefedern geeignet. Der Topper sorgt für ein perfektes Liegegefühl. Zusätzlich wird die Obermatratze geschützt und hat somit eine noch längere Lebensdauer.

Ein weiterer Vorteil des Toppers ist, dass er meistens einen waschbaren Bezug hat, wodurch die Betthygiene verbessert wird. Boxspringbetten haben eine hohe Punktelastizität, was insbesondere für schwer gewichtige Menschen sehr vorteilhaft ist. Zudem bieten Boxspringbetten eine sehr bequeme Einstiegshöhe, was besonders für Personen mit Rückenleiden eine enorme Entlastung bedeuten kann. Auch beim Aufstehen ist kein sonderlich grosser Kraftaufwand nötig. Auch die Optik stellt einen Vorteil für dieses Bettenmodell dar. Von vielen Nutzern wird dieses Bett auf Anhieb als gemütlich wahrgenommen. Es wirkt im Gesamtbild mächtiger als andere Betten und kann durch verschiedenen Stoffe und Materialien am Rahmen und am Kopfteil ebenfalls einen gewissen Inneneinrichtungsstil verkörpern.

Die Nachteile eines Boxspringbetts

Natürlich hat ein Boxspringbett gegenüber anderen Modellen auch einige Nachteile. Zum Vergleich zu anderen Betten ist ein solches Modell schon recht teuer in der Anschaffung. Zu Gute halten muss man hierbei aber, dass es sich um ein qualitativ hochwertiges Bett handelt. Ein weiterer Nachteil ist bei den meisten Boxspringbett Tests aufallen: Mit einer Kaltschaummatratze liegt man auf einem solchen Bett gar nicht mehr so gemütlich. Wer sich ein derartiges Bett anschafft, der sollte auch bei der Matratze nicht sparen.

Das Liegegefühl kann deutlich weniger gut sein, wenn die Matratze qualitativ minder ist. Wird ein teures Boxspringbett gekauft, sollte man sich gut beraten lassen. Hinweise auf die Qualität des Materials sollten hierbei entscheidend für den Kauf des jeweiligen Modells sein. Außerdem sollte genügend Platz für das neue Bett vorhanden sein, ansonsten wirkt das Boxspringbett zu wuchtig und unplatziert. Bedingt durch die Grösse sind diese Betten sperrig und lassen sich schwer transportieren. Beim Kauf sollte zudem darauf geachtet werden, dass die Matratze austauschbar ist.

Eigenschaften

Ein Boxpringbett besteht aus einer gefederten Unterbox, einer Matratze und einer nur wenige Zentimeter dicken Topper. Aufgrund dieser drei Komponenten passt sich die Unterfederung optimal an die Bedürfnisse und an das Gewicht der Menschen an. Zudem schlafen Menschen mit unterschiedlichen Körpergewichten auf einem Boxspringbett gleich gut.

Aufbau

Im unteren Teil des Boxspringbetts, in der sogenannten „Box“, befindet sich üblicherweise eine Bonellfederkern-Matratze auf einem Holzrahmen. Diese Matratzenart entspricht der bekannten Federkernmatratze, bei der Federn aus Stahldraht verwendet werden. In diesen Matratzen sind die Federn per Draht miteinander verbunden, was dazu führt, dass diese bei Belastung auch gemeinsam reagieren. Daher Daher wird die Flächenelastizität in diesem Zusammenhang immer wieder erwähnt. Matratzen dieser Art eignen sich generell gut als Unterbau für ein Boxspringbett, da sie bei Änderungen der Schlafposition nur kaum merkbar nachschwingen. Andere Modelle Boxspringbett BERLIN Polsterbett Boxspringbetten Betten 180x200 cm Schwarz inkl. Topperverwenden auch in der Box eine Taschenfederkern-Matratze, was ein Zeichen besonders hoher Qualität ist.

Diese Matratzenart passt sich dem Körper besonders gut an und trägt somit zu einem besonders hohen Schlafkomfort bei. Die Boxspringbetten werden durch oben aufgelegten Topper abgerundet. Diese bestehen meistens aus Kaltschaum oder Visco-Schaum. Kaltschaum-Topper haben die Eigenschaft punktgenau zu unterstützen. Dadurch entsteht ein etwas härteres Liegegefühl und die Anpassung an die jeweilige Liegeposition erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Topper aus Visco-Schaum reagieren auf Körperwärme und passen sich genau der Schlafposition an. Besonders bei Rückenleiden ist dies ein grosser Vorteil, da die Wirbelsäule entlastet wird.

Menschen, die sich im Schlaf vermehrt bewegen, sollten nicht auf diesen Topper zurückgreifen, da der Schaum nur langsam in seine Ausgangsposition zurückkehrt. Kaum eines der Boxspring-Modelle verfügt nicht über ein Kopfteil. Neben dem optischen Vorteil, hält es auch die Kälte von den Wänden fern. Je nach Beschaffenheit des Kopfteils, ist somit auch ein gemütliches Sitzen möglich.

Wichtige Bewertungskriterien bei Boxspringbett Tests

Qualität

Da es sich bei einem Boxspringbett um eine höhere Investition handelt, sind die Qualität und die Verarbeitung von grösster Bedeutung. Der Schlafkomfort ist eines der zentralen Qualitätsmerkmale beim einem Boxspringbetten Test. In diesen Betten kommt überwiegend eine Kombination von Bonfellfederkern- und Taschenfederkern-Matratzen zum Einsatz. Auch der Härtegrad ist entscheidend für den Liegekomfort. Auch die Stabilität des Bettgestells und des Kopfteils, genau wie die saubere Verarbeitung der Nähte und die Qualität des Stoffbezugs sollten genau untersucht werden. Betten mit hoher Materialqualität bieten ein gesundes Umfeld und erholsamen Schlaf.

Pflege und Handhabung

Ein Boxspringbett dient dem Zweck viele Jahre genutzt zu werden. Daher sollte der Bezug des Toppers waschbar sein, das ist allein aus hygienischen Gründen unverzichtbar. Die meisten Bezüge lassen sich schonend in der Waschmaschine reinigen. Die Einstiegshöhe der Boxspringbetten fällt unter den Bereich Handhabung. In diesem Punkt unterscheiden sich Boxspringbetten ebenfalls wesentlich von herkömmlichen Betten, da sie um einiges höher sind. Besonders für Personen im hohen Alter oder Menschen mit Rückenleiden stellt die erhöhte Einstiegshöhe eine Erleichterung im Alltag dar.

Liegekomfort

Der Liegekomfort ergibt sich aus der idealen Kombination von der Boxspringbox, der Matratze und dem Topper. Eine stabile Box mit hochwertiger Matratze und bequemen Topper tragen enorm zu einem exzellenten Liegekomfort bei.

Individualisierbarkeit

Ein Bett sollte sich im Idealfall an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers anpassen lassen. Hierzu zählt ebenfalls die Farbe des Modells, aber viel entscheidender sind die Grösse und der Härtegrad.

Schlafklima

Die Luftzirkulation ist ebenfalls sehr gut bei Boxspringbetten, was sie somit auch für Menschen eignet, die im Schlaf stärker schwitzen. Bei einem Boxspringbett befindet sich die Matratze nicht wie bei einem herkömmlichen Bett auf den Holzlatten, was zu einer Unterbrechung der Luftziruklation führt, sondern im Boxspringbett befinden sich Holzleisten im Boden des Unterbaus, die die Federkonstruktion abstützen. Daher hat die Luft mehr Raum zum zirkulieren, was voraussetzt, dass die verwendeten Textilien atmungsaktiv sind.

Haltbarkeit & Reinigung

Wie jede andere Matratze auch, sollten auch Boxspringbetten morgens beim Lüften nicht abgedeckt werden, damit die Feuchtigkeit trocknen kann. Die Matratze kann ebenfalls mit einer speziellen Matratzendüse abgesaugt werden. Der Topper und die Bezüge lassen sich in der Waschmaschiene schonend reinigen. Zudem sollten sowohl die Matratze, als auch der Topper regelmässig gewendet werden, was zu einer längeren Haltbarkeit beiträgt. Ansonsten können sich mit der Zeit Schlafkuhlen bilden, die auf lange sicht den Komfort beim Schlafen erheblich einschränken.

Gesundheit & Umwelt

Der Mensch verbringt in seinem Leben viel Zeit im Bett. Richtiges Liegen ist für den Rücken enorm wichtig, da der Körper diese Zeit zur Regeneration nutzt. Die Bandscheibe kann sich entspannen, während die Wirbelsäulenmuskulatur entlastet wird. Doch wenn der Körper nicht optimal liegt, kann die Entspannungsphase gestört werden, was sich in schmerzhaften Verspannungen und Rückenschmerzen äussert. Um diesen Beschwerden vorzubeugen, ist eine gesunde Schlafunterlage unabdingbar. Boxspringbetten haben die idealen Voraussetzungen für einen extrem hohen und gesunden Schlafkomfort. Die zur Herstellung verwendeten Produkte sollten darüber hinaus umweltfreundlich und im Idealfall biologisch abbaubar sein. Bei dem Hersteller kann man sich über nachhaltige Fertigunsprozesse zu den Einzelteilen erkundigen. Gesunde Materialien versprechen wiederum ungestörten Schlaf.

Preis Leistung

Dieses Bettenmodell ist heutzutage nicht mehr nur den wohlhabenden Käufern vorbehalten. Es gibt mittlerweile auch preiswerte Modelle dieser Art auf dem Markt. Der Preis kann dabei extrem variieren, doch auch bei Boxspringbetten ist ein hoher Preis nicht mit guter Qualität gleichzusetzen. Auch günstigere Modelle schneiden mit guten Testergebnissen in verschiedenen Boxspringbett Tests ab und stellen eine gute Investition in den Schlafkomfort dar.

Fazit im Boxspringbett Ratgeber

Alles in allem ist das Boxspringbett eine gute Investition. Es ist sehr langlebig und stabil und bedarf keiner besonderen Pflege. Der Topper hat einen waschbaren Bezug und ist daher sehr hygienisch. Das Boxspringbett bietet einen hohen Schlafkomfort und ist für Menschen mit Rückenproblemen oder Übergewicht bestens geeignet.

Häufig gestellte Fragen

Welche Bewertungskriterien sind bei einem Boxspringbett Test wichtig?

Bei einem Test sollten neben der Qualität und der Verarbeitung des Boxspringbetts auch der Schlafkomfort getestet werden. Zudem wird die Pflege und die Handhabung genauer unter die Lupe genommen. Optische Aspekte in Bezug auf das Design und Farbkombinationen werden nicht berücksichtigt, da diese subjektiv vom Nutzer bewertet werden.

Wie bestimmt man den richtigen Härtegrad?

Generell sind Boxspringbetten mit den Härtegraden 2 und 3 auf dem Markt verfügbar. Der Härtegrad H2 entspricht einer mittelharten Matratze, während der Grad H3 auf eine feste Matratze hindeutet. In seltenen Fällen sind auch Boxspringbetten mit dem Härtegrad H4 verfügbar, diese stellen sehr feste Matratzen dar. Mit Hilfe eines Härtegradrechners kann man den optimalen Härtegrad ermitteln. Es gibt ebenfalls Boxspringbetten, die unterschiedliche Härtegrade von Partnern berücksichtigen.

Welche Tipps gibt es für den Kauf eines Boxspringbetts?

Sie sollten so individuell wie möglich auf den Käufer zusammengestellt sein. Dabei spielen das Körpergewicht, die Körpergrösse, die Schlafposition und Rückenleiden eine grosse Rolle. Ein Boxspringbett kann nur dann seine Vorteile bieten, wenn es auf die individuellen Bedürfnisse des Nutzers ausgelegt ist. Zudem sollte man unbedingt das ausgewählte Bett ausgiebig probeliegen. Einige Anbieter bieten ebenfalls ein Probeschlafen für ihre Modelle an. Anschliessend kann man ein sehr genaues Urteil bilden. Ausserdem sollte man darauf achten, dass die Matratze austauschbar ist. Denn wie bei einem herkömmlichen Bett, sollte eine Matratze nach einigen Jahren aus hygienischem Gründen ausgetauscht werden. Dies sollte aus Kostengründen auch bei Boxspringbetten der Fall sein.

Gibt es Boxspring-Doppelbetten für verschiedene Bedürfnisse?

Es sind ebenfalls Modelle verfügbar, bei denen bei einem zweigeteilten Boxspring keine durchgehende Obermatratze aufliegt. Partner mit unterschiedlichem Gewicht oder verschiedenen gesundheitlichen Bedürfnissen benötigen unterschiedliche Härtegrade. In diesem Fall ist ein Bett mit schmaleren, individuellen Obermatratzen empfehlenswert.

Sind Boxspringbetten weniger variabel als herkömmliche Betten?

Ganz im Gegenteil. Obwohl die Konstruktion auf den ersten Blick unflexibel erscheint, ist generell genau das Gegenteil der Fall. Es gibt kaum ein anderes Schlafsystem, welches so variabel, flexibel und individuell anpassbar ist, wie das Boxspringsystem. Dies beginnt bereits bei dem Härtegrad des Federrahmens, über Ausführung und Material der Matratze, bis hin zu den unterschiedlichen Topperarten. Zudem kann eine geteilte Federbox dafür sorgen, dass auch Paare mit unterschiedlichen Bedürfnissen an eine optimale Schlafunterlage ein passendes Modell finden.

Wieviel kosten Boxspringbetten in der Regel?

Hierfür gibt es keine genaue Antwort, da diese Bettenmodelle mittlerweile in vielen verschiedenen Preisklassen zu finden sind. Beim Kauf eines günstigen Modells sollte darauf geachtet werden, dass das Bett wirklich dem Boxspring-Prinzip entspricht und es sich bei dem angebotenen Bett nicht nur um eine handelsübliche Matratze auf einem gepolsterten Holzboden handelt, bei dem lediglich die Optik nachgeahmt wurde. Der Preis ist kein verlässlicher Indikator für ein gutes Boxspringbett. Vielmehr sollte man sich nach den Details zum Aufbau des Bettes und nach den gewählten Materialien erkundigen. Auch günstigere Modelle können eine hohe Qualität und eine gute Verarbeitung aufweisen, gleichzeitig gibt es ebenfalls teure Betten, die in Bezug auf diese Kriterien nicht überzeugen konnten.

Matratzen Test Januar 2017